erdungsuebung

 

Erdungsübung

„Ich bin ein Baum“

 

Obwohl das „sich erden“ am Anfang einer jeden magischen Ausbildung steht, verwendet heutzutage doch fast niemand mehr genügend Mühe darauf. Das Ergebnis: Zerfaserte und fahrige Menschen, die mehrere Zentimeter über dem Erdboden schweben und vom kleinsten Lufthauch eines benachbarten Wutausbruches umgehauen werden.

Eine Wiener Kollegin sagte einmal zu diesem Thema: „Die laufen alle herum wie schweizer Käse, mit ganz vielen Löchern.“ Um dem Esodamer etwas entgegenzusetzen, im folgenden eine kleine und einfache Übung, mit der wir uns erstens auf den Boden bringen können und zum anderen auch noch einen brauchbaren Schutz gegen unliebsame Schwingungen aufbauen: „Ich bin ein Baum“.

 

Du kannst diese Übung drinnen machen, besser ist es aber, wenn Du „richtigen“ Erdboden unter den Füßen hast.

Schließe die Augen und stell Dir einen großen Laubbaum vor. Deine Fußsohlen berühren komplett die Erde, Du stehst breitbeinig und sicher und unter Dir spürst Du, wie sich von Deinen Fußsohlen bis hin zum Steißbein langsam und beständig Wurzeln bilden. Diese Wurzeln werden Dich halten und nichts wird Dich umwerfen, auch ein starker Sturm nicht, denn Dein Oberkörper bleibt beweglich, locker und entspannt. Du spürst, wie sich unter Dir das Wurzelwerk ausbreitet und Du fühlst Dich schwer, mit Deinem ganzen Gewicht auf beiden Beinen stehend. Verkrampfe Dich nicht, halte den Oberkörper beweglich. Spüre wie die Kraft aus der Erde in Deinen Körper fließt und wie sich Deine Kraft durch die Wurzeln in der Erde ausbreitet. Achte auf den Austausch der Kräfte.

Das gleiche Wurzelwerk, welches sich nun unter der Erde befindet, bildet sich nun an Deinem Oberkörper als Astwerk. Lasse beides gleichmäßig wachsen, denn Du hast so viele Wurzeln, wie Du Äste hast. Laß sich die Äste verzweigen. An den Ästen wiegen sich die Blätter im Wind und bilden eine schöne und gleichmäßige Krone. Der Dich umgebende Wind spielt mit Deinen Blättern und wiegt Dich sanft hin und her. Laß Deinen Oberkörper entspannt sich im Wind wiegen, atme ruhig und gleichmäßig, tief ein und langsam wieder aus; stell Dir vor wie Du über die Blätter Luft zu Dir nimmst. Du bist mit allem was Dich umgibt verbunden. Das Blattwerk reicht bis zu Deinem Becken und schützt Dich vor unliebsamen Einflüssen. Mit dem Blattwerk nimmst Du die Kräfte des Himmels und Deiner Umgebung auf, wobei nur das zu Deinem Inneren vordringt was Dir dienlich und hilfreich ist und durch Deine Wurzeln nimmst Du die Kräfte der Erde auf. Durch die Wurzeln leitest Du auch all das ab, was Dir zuviel und hinderlich ist. Du stehst nun so, wie ein Baum im Wald, in Deinem Leben, ruhig, gelassen und beweglich.

Mache diese Übung täglich ungefähr zehn Minuten. Wenn Du Dich zerfahren und unkonzentriert fühlst, wiederhole die Übung, bis Du wieder ausgeglichen bist und kraftvoll ans Werk gehen kannst.

Ist einmal keine Zeit für diese zehn Minuten da, oder mußt Du Dich einmal schnell erden, dann suche Dir ein Stückchen Erdboden, egal ob im Garten oder wo auch immer, ziehe die Schuhe aus, spüre das Gras und die Erde unter Deinen Fußsohlen, knie nieder und berühre die Erde auch mit Deinen Händen. Laß die Kräfte sich einfach normalisieren. Du brauchst weder an etwas zu denken, noch etwas anderes zu tun, als einfach so in der Hocke dazusitzen. Der Rest passiert ganz von alleine. Wenn es reicht, wirst Du es merken.

Letztere Kurzübung solltest Du anfangs nur dann machen, wenn es nicht anders geht. Am Anfang bitte die erste Übung regelmäßig machen, ruhig über einen ganzen Monat. Dann dürftest Du auch soviel Übung in der Visualisation (bildlichen Vorstellung) haben, daß es Dir viel schneller gelingt den gewünschten Zustand zu erreichen. Ist dem so, kannst Du die Kurzübung in Deinen Alltag aufnehmen.

Wenn Du gerade eine magische Übung oder Ausbildung machst, solltest Du ganz besonders regelmäßig die Erdungsübungen machen, auch wenn Du Dich in einem Umfeld von Menschen befindest, die magisch arbeiten. Es wird Dir dann leichter fallen mit den gehäuft auftretenden und manchmal doch recht unterschiedlichen Energien umzugehen.
 
     

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!